BuiltWithNOF
Peiting-Nord

“Haltestelle Peiting-Nord” mit versetztem Bahnsteig

Diese Haltestelle ist nur ein Haltepunkt mit einem Regenschutzhüschen das mit einer modernen Architektur aus Plexiglas und Stahlrohren abgelöst wurde. Eine riesige rote Skulptur beinhaltet den aktuellen Fahrplan. Jedoch die Bahnsteigkante hat noch die Höhe aus den früheren Zeiten, so das ältere Leute sich beim Einsteigen noch schwer tun.

Bild oben: Haltestelle Richtung Schongau am 12.04.2015

Die Haltestelle hat einen sehr langen Bahnsteig, der in der Mitte durch die ehemalige Bundesstraße 472 getrennt ist. Somit halten die Züge jeweils nach dem Bahnübergang, die an dieser Stelle mit einer Signal und Schrankenanlage gesichert ist, damit der Straßenverkehr nicht so lange stehen bleiben muß.

Nach der Haltestelle Peiting-Nord Richtung Schongau befindet sich noch ein Gleisanschluß an die danebenliegende Eisenfabrik (Baustahlmatten usw;). Nach dieser Weiche fällt die Strecke ab Richtung Schongau, bis sie kurz vor dem Bahnhof Schongau, vor der Lechbrücke, auf die letzten Meter ansteigt. Davor muß die Strecke noch die ehemalige Bundesstraße 17 überqueren, was vor der Umgehungsstraße um Schongau und Peiting immer zu langen Staus bei geschlossener Schranke führte.

Nach der Haltestelle Peiting-Nord Richtung Peiting-Ost/Weilheim müssen im Gemeindebereich Peiting noch drei Bahnübergänge für den PKW-Verkehr geschlossen werden. Der nächste Bahnübergang nach der Haltestelle Richtung Weilheim kommt schon nach 300 Meter.

Bild oben: Haltestelle Richtung Weilheim am 12.04.2015

Zum Jahresende 2001 wurde eine neue Beleuchtung am Bahnhof installiert. Die neuen Lampen hielt jedoch nur einige Tage, dann kamen "kurz belichtete Spinner" und zerstörten die Lampen. Teile wurden sogar in der Peitnach gefunden. Die Lampen werden wieder erneuert, aber wann, das ist noch ungewiss.

Peiting-Nord um das Jahr 2004

Viel hat sich zwischen 2004 und 2015 in Peiting-Nord nicht geändert - nur das jetzt ein anderes Verkehrsunternehmen die Strecke bedient. Die Gleise im Bahnhofsbereich stammen vonder Maxhütte aus dem Jahre 1953.

Bild oben: Haltestelle Peiting-Nord Richtung Schongau

Bild unten: Haltestelle Peiting-Nord Richtung Weilheim

 

Bild oben: Bahnübergang zwischen Schongau und Peiting-Nord, der über die ehemlaige Bundesstraße 17 führt

 

|Home| |Historie| |Streckennetz| |Fahrzeuge| |Weilheim| |Peissenberg-Nord| |Peisssenberg (Sulz)| |Hohenpeissenberg| |Peiting-Ost| |Peiting-Nord| |Schongau| |Impressum|